Junghundetraining

 

Eigentlich haben wir alle gedacht, daß kleine Chaos, dass der Welpe gemacht hat ist jetzt vorbei. Doch jetzt kommt die Zeit die wir als Adoleszenz (aus dem lateinischen adolescere „heranwachsen“) bezeichnen.

In der Entwicklung des Hundes ist das der Zeitraum von der späten Welpenentwicklung nach der 16.Woche. Obwohl das je nach Rasse unterschiedlich ist, über die Pubertät bis hin zum vollen erwachsen sein. Die Adoleszenz unterscheidet sich also qualitativ von der Welpenzeit, als auch von dem Erwachsenenalter. Der Begriff steht für den Zeitabschnitt, während der Hund biologisch gesehen zeugungsfähig wird und an deren Ende sie körperlich nahezu ausgewachsen und gefühlsmäßig wie sozial weitgehend gefestigt sind. In dieser Zeit ist das Gehirn des Hundes eine Baustelle und dadurch entsteht das ein oder andere Problemchen, für das der Hund nichts kann.

In dieser Zeit ist es wichtig, Verständnis für den Hund zu haben, was nicht immer leicht fällt.

Damit diese Zeit für Sie nicht ganz so schwer ist, helfen ich Ihnen sehr gerne.

  • Lernen und Begleitung bei verschiedenen Alltagssituationen.
  • Grundsignale bis Rückruf mit Außenreizen festigen
  • Lernen unter den erschwerten Bedingungen der Pubertät
  • Entspannungssignale einbauen
  • Ernährung des Junghundes
  • Ausdrucksverhalten und Kommunikation in der Pubertät
  • Kastration ja oder nein ?

Einstieg in das Training ist jeder Zeit möglich Max. 4 Teams.

17/Std oder 10er Karte € 160 . Stunden der 10er Karte sind übertragbar auf andere Kurse.

Finden sich 4 Teams zusammen und die Konstellation passt, kann die Stunde auch geschlossen sein. Information findet ihr im Kursplan. Sie können mich auch anschreiben oder anrufen, ich suche dann eine Alternative die zu euch passt.

Ich beantworte gerne Fragen im Umgang mit Ihrem Junghund! 

× Wie kann ich helfen ?